MRT-Sicherheitsinformationen für das HiRes™ Ultra 3D Cochlea-Implantat 

Die externen Komponenten des HiResolution™ Bionics Ear System sind nicht MRT-sicher und müssen vor dem Betreten eines Raumes mit einem MRT-Gerät entfernt werden.

 

Die Implantatkomponenten des HiRes™ Ultra 3D Cochlea-Implantats sind bedingt MRT-fähig.

Die HiRes Ultra 3D Cochlea-Implantate verfügen über einen speziell entwickelten Magneten, der ein sicheres MRT-Scannen bei eingesetztem Magneten, ohne Einschränkungen in der Ausrichtung des Kopfes oder MRT-Verband ermöglicht.

 

MRT-Warnhinweise 

Patienten mit einem HiRes Cochlea-Implantat dürfen sich nicht in der Nähe eines MRT-Systems befinden, bevor nicht die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Der externe Soundprozessor und der Überträger müssen vor dem Betreten des Raumes, in welchem sich der MRT-Scanner befindet, entfernt werden.
  • Stellen Sie sicher, dass das Implantat (bzw. beide Implantate bei bilateraler Implantation) MRT-kompatibel sind, bevor Sie fortfahren. Bei Nichtbeachtung dieser Vorsichtsmaßnahme kann es zu Bewegungen oder Beschädigungen des Implantats, Beschwerden des Patienten oder Trauma und Schmerzen des Patienten kommen.
  • In anderen Situationen, in denen eine MRT benötigt wird, d. h. wenn der Implantatträger zwei verschiedene Arten von Advanced Bionics Cochlea-Implantaten hat (z. B. HiRes Ultra 3D und HR90k Advantage), muss der Implantatträger den MRT-Experten über die Art der Implantate informieren. Wenn der Implantatträger sich bezüglich des Implantattyps nicht sicher ist, wenden Sie sich bitte an die Cochlea-Implantat-Klinik des Implantatträgers, die lokale AB-Niederlassung oder an den technischen Support von Advanced Bionics unter technicalservices@advancedbionics.com.

HINWEIS: Bei Trägern von CLARION (CI und CII) Cochlea-Implantaten sind MRT-Untersuchungen kontraindiziert. Wenn Sie weitere Informationen über die Nutzung eines MRT-Scanners mit dem HiRes 90K, HiRes 90K Advantage und dem HiRes Ultra Cochlea-Implantat erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an den Technischen Service von Advanced Bionics.

HINWEIS: Die MRT-Sicherheit wurde nur für das HiRes Ultra 3D bewertet. Wechselwirkungen zwischen Implantaten anderer Hersteller und dem HiRes Ultra 3D während einer MRT wurden nicht untersucht.

  • Der empfohlene mindestens einzuhaltende zeitliche Abstand zwischen dem operativem Einsatz eines Implantats und einer MRT-Untersuchung beträgt 2–4 Wochen, um ggf. vorhandene Entzündungen abklingen zu lassen.
  • Wenn der Patient Fieber hat, sollte von einer MRT-Untersuchung abgesehen werden.  

 

Warnung

  • Eine MRT-Untersuchung kann Schmerzen, ein Druckgefühl oder Unbehagen hervorrufen. Benachrichtigen Sie in diesem Fall bitte Ihren Arzt.
  • Bitte konsultieren Sie vor einer MRT Ihren Arzt, um zu klären, ob die Vorteile einer MRT die von anderen Bildgebungsverfahren überwiegen.
  • Im Falle von zwei verschiedenen Implantattypen oder -modellen müssen die für die jeweiligen Implantate restriktivsten MRT-Sicherheitskriterien nach Ermessen eines qualifizierten MRT-Experten angewendet werden.

Tests haben gezeigt, dass das HiRes Ultra 3D Cochlea-Implantat bedingt MRT-fähig ist. Unilaterale und bilaterale Anwender dieses Geräts können unter folgenden Bedingungen sicher in einem horizontalen, geschlossenen MRT-System mit Quadraturspule gescannt werden:    

MRT-Feldstärke

1.5T

3.0T

Maximaler räumlicher Feldgradient 20 T/m 20 T/m
Effektives Gradientenfeld 34.4 T/s 34.4 T/s
Maximale Flankensteilheit 200 T/m/s 200 T/m/s

Maximale Ganzkörper-Absorptionsrate (SAR)

2.0 W/kg 2.0 W/kg
Maximale Kopf-Absorptionsrate 3.2 W/kg 2.6 W/kg

Unter den oben definierten Scan-Bedingungen ist beim HiRes Ultra 3D Cochlea-Implantat ein maximaler Temperaturanstieg von < 3 °C nach 15 Minuten ununterbrochenem Scannen zu erwarten.

Das größte Artefakt bei 3.0T ist > 15 cm, wenn es unter Spin-Echo und Gradienten-Echo-Sequenzen abgebildet wird. 

 

Für weitere Informationen bezüglich der Nutzung eines MRT-Scanners mit einem HiRes Ultra 3D Cochlea-Implantat, wenden Sie sich bitte an den Technischen Service von AB unter  technicalservices@advancedbionics.com